Files

Abstract

Der Röntgenlaser European XFEL erzeugt jede Sekunde Tausende von Pulsen sehr brillanten Lichts. Der hochwertige Strahl ermöglicht die Abbildung von Einzelteilchen von Proteinkomplexen, das heißt, die Proteine müssen für die Abbildung nicht in einem Kristallgitter eingefroren werden. Mit dieser Methode wollen Forschende Zwischenzustände von Proteinen, die sich bewegen oder ihre Form verändern, untersuchen. Sie produzieren damit Molekülfilme, die biologische Prozesse und Funktionen erklären. Ein Engpass in diesem Prozess ist die Menge an Daten, die benötigt wird, um die einzelnen Strukturen zu rekonstruieren, die die Einzelbilder vom Film sind. Das Projekt MS SPIDOC zielt darauf ab, die Strukturberechnungen durch eine verbesserte Probenanlieferung zu vereinfachen. Das Projekt entwickelt ein natives Massenspektrometrie (MS) System, um biologische Moleküle in den Röntgenlaser zu bringen. Dieses System wählt Biomoleküle nach Masse und Form aus und richtet sie für die Bildgebung aus. Die genaue Probenorientierung vereinfacht die Strukturberechnungen, reduziert die Datenmengen und beschleunigt die Analyse. Die verbesserte Analyse von Biomolekülen ist in vielen Bereichen nützlich, unter anderem in der Virenforschung, wie im Comic beschrieben.

Details

Actions

Preview

Downloads Statistics

from
to
Download Full History